Sorgen Sie dafür, dass Kommunikation nachvollziehbar ist!

Angestellte im Büro

Bestellung beim Großhändler per Fax!
Angebot geht an Kunde per E-Mail!
Rückrufwunsch per SMS an den Chef!

Wer soll da noch durchblicken, geschweige denn alles dem richtigen Kunden oder Lieferanten zuordnen, so dass auch der Kollege die Dokumente wiederfindet? Sie! Das Zusatzmodul Mail/Fax/SMS plus* ist zentral organisiert und dabei so integriert, dass Sie von allen Arbeitsplätzen aus ohne zusätzliche externe Programme E-Mails versenden und empfangen können.

Auch Faxe und SMS-Nachrichten können versendet werden. Ordnen Sie diese Dokumente einer Adresse zu, und schon sehen Sie in IN‑FORM sämtlichen Schriftverkehr, der stattgefunden hat. Das heißt, Sie können die gesamte Kommunikation nachvollziehen!

Nutzen Sie das öffentliche Postfach als Einflugschneise und für E-Mails, auf die alle Mitarbeiter Zugriff haben sollen.

Das Zusatzmodul Mail/Fax/SMS plus enthält Online-Dienste*, für die ein mengenabhängiges Nutzungsentgelt berechnet wird. Details und eine Kostenaufstellung finden Sie unter Mengenabhängige Nutzungsentgelte für Online-Dienste

  • Highlights
  • Mobil
  • Kommunikationssystem
  • Zentrale

Einige der Highlights:

  • E-Mail, Fax und SMS direkt aus IN-FORM!
  • Öffentliche Postfächer und trotzdem für jeden Benutzer ein eigenes Postfach.
  • Gesamte Kommunikation zu einer Adresse sind an jedem Arbeitsplatz verfügbar!
  • Einmal einrichten - nie mehr anfassen müssen: Vergessen Sie das Drama mit Exchange-Servern, Netzwerk Administratoren, zusätzlicher Hardware und externer Zusatzsoftware.
  • SPAM-Filter inklusive

Sie arbeiten mit einem Smartphone oder Tablet draußen vor Ort?

Mit dem Zusatzmodul Mail/Fax/SMS plus* und einer Internet-Verbindung haben Sie durch die Mobil-Synchronisation mit IN‑FORM Ihre Mails, Termine und Adressen immer dabei!

Sie legen Wert auf eine übersichtliche Terminverwaltung?

Im Kommunikationssystem sind alle Termine und Informationen da, wo man sie auch findet: Zentral und für alle zugänglich. Eine übersichtliche Terminverwaltung, Gruppenkalender, Notizen und Aufgabenlisten gehören dazu. (Mehr Informationen finden Sie in der Online-Hilfe.)

Mit dem Zusatzmodul Mail/Fax/SMS plus*  stehen zusätzlich öffentliche Postfächer (z. B. info@...) zur Verfügung. Sie stellen die Verbindung zur Außenwelt her.

Vermeiden Sie Engpässe und „Informationsgräber“!
Denn das öffentliche Postfach kann von mehreren Mitarbeitern gleichzeitig eingesehen und bearbeitet werden. Denken Sie an Urlaub, plötzliche Krankheit oder Abwesenheit eines Mitarbeiters!

Bestimmen Sie wer E-Mails bearbeitet!
E-Mails im öffentlichen Postfach können zur Bearbeitung direkt Mitarbeitern zugeordnet werden. Nie mehr doppelt bearbeitete oder abgelegte E-Mails!

In welchem Postfach sollen Antworten ankommen?
Mitarbeiter können für jede E-Mail die sie schreiben entscheiden, ob als Absender ihre eigene E-Mailadresse oder die öffentliche (z. B. info@...) verwendet werden soll. Dies ist z. B. sinnvoll, wenn eine eventuelle Antwort im öffentlichen Postfach ankommen soll, anstatt direkt beim Mitarbeiter. Es könnte ja sein, dass er morgen frei hat, oder?

In der Zentrale werden Kunden gläsern!

Normalerweise sind Angebote, Rechnungen, Briefe, Dateien und Bilder an verschiedenen Stellen oder sogar auf verschiedenen Computern gespeichert. Nicht mit der Zentrale von IN-FORM: Alle Dokumente, Belege, Gesprächsnotizen und Informationen zu einem Kunden sind über die Zentrale immer sofort sichtbar und im Zugriff. (Mehr Informationen finden Sie in der Online-Hilfe.)

Mit dem Zusatzmodul Mail/Fax/SMS plus* sind zugehörige E-Mails, Faxe und SMS genauso verfügbar!

* Online-Dienste: Die mit * gekennzeichneten Zusatzmodule enthalten Online-Dienste. Bei verschiedenen Zusatzmodulen trifft dies nur für bestimmte Funktionen zu. Voraussetzung für die Nutzung der IN-Software Online-Dienste ist ein separater, laufender Softwarepflege- und Dienstvertrag. Die Online-Dienste können nach Ablauf des Software-Pflegevertrages nicht mehr genutzt werden. Ggf. wird zusätzlich ein mengenabhängiges Nutzungsentgelt berechnet.

Zurück nach oben