Mobil-Synchronisation für Android - Einrichtung leicht gemacht

Ihre persönlichen Zugangsdaten:

Um die Einrichtung durchführen zu können, benötigen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten. Wie Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten, erfahren Sie hier: Persönliche Zugangsdaten für Mobil-Synchronisation

Einrichtung eines Exchange ActiveSync-Kontos für ein Android-Betriebssystem:

Die nachfolgenden Schritte können je Hersteller und Android-Version leicht abweichend sein.

  • Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone Einstellungen > Konten und Synchronisierung > Konto hinzufügen und wählen Sie Exchange aus.
  • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und tippen Sie auf Weiter (Bild1).
  • Geben Sie nun das Kennwort Ihrer persönlichen Zugangsdaten ein (Bild 2). Die Kontoeinrichtung sollte automatisch erfolgreich abschließen (Bild 3).
  • Sollte die Kontoeinrichtung nicht automatisch abgeschlossen werden, tragen Sie bitte die Servereinstellungen Ihrer persönlichen Zugangsdaten manuell ein (Bild 4).
  • Unter Konten & Synchronisation wird nun ein neues Konto mit dem Namen Exchange aufgeführt.

Kontoeinstellungen anpassen:

Wir empfehlen Ihnen für ein optimales Synchronisationserlebnis die Kontoeinstellungen anzupassen. Tippen Sie dazu das neu eingerichtete Exchange-Konto an und wählen Sie Kontoeinstellungen. Treffen Sie hier folgende Einstellungen:

  1. Kontoname: Vergeben Sie einen eindeutigen Kontoname (z. B. "IN-FORM"), mit welchem das Konto auf Ihrem Gerät angezeigt wird.
  2. Synchronisationshäufigkeit: Um die Batterielaufzeit und Synchronisationsdauer von Ihrem Android-Gerät zu optimieren, empfehlen wir die Aktualisierungshäufigkeit auf Automatisch (Push) zu stellen (Bild 5).
  3. Legen Sie fest, welche Inhalte synchronisiert werden sollen: E-Mails, Kontakte (Adressen) und Kalender (Termine) (Bild 6).
  4. Zu synchronisierende E-Mails: Legen Sie für die Einstellung E-Mails synchronisieren ab die Option ALLE fest.

Tipp: Wenn Sie nun auf das eingerichtete Exchange-Konto tippen, können Sie weitere Einstellungen vornehmen.

Benachrichtigungsmöglichkeiten, Haupt- und Nebenzeiten für Aktualisierungshäufigkeit, Anzeige von E-Mails, E-Mail Signatur, usw.

Sie finden im nachfolgenden Absatz Reaktionshilfen zu den häufigsten Fragen rund um das Thema "Einrichtung des Exchangeprofils".

Reaktionshilfen zum Thema "Einrichtung des Exchangeprofils":

In unseren Reaktionshilfen haben wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um das Thema "Einrichtung des Exchangeprofils" zusammengestellt.

Das automatische Einrichten des Profils funktioniert trotz korrekter Eingabe der E-Mail Adresse und des Kennworts nicht?
Tragen Sie die Informationen Domäne, Benutzername und Exchange Server manuell im Schritt 3 (Bild 2) ein.

Sie haben ein neues Smartphone und haben die E-Mail mit Ihren persönlichen Zugangsdaten nicht mehr?
Kein Problem - Das funktioniert fast wie in unserer Anleitung: Persönliche Zugangsdaten für Mobil-Synchronisation
Der einzige Unterschied: Das Kontrollkästchen für die Synchronisation ist bereits aktiviert. Sie müssen nur noch auf die Schaltfläche Zugangsdaten senden klicken und der Mitarbeiter erhält seine aktuellen Zugangsdaten per E-Mail.

Der Termin, den Sie auf dem Smartphone eingetragen haben, wird in IN-FORM nicht synchronisiert?
Stellen Sie sicher, dass Sie den Termin auf dem Smartphone im richtigen Kalender (z. B. IN-FORM) eingetragen haben (Bild 5).

Ihre Adressen werden nicht synchronisiert, obwohl Sie die Synchronisation in IN-FORM sowie auf Ihrem Smartphone aktiviert haben?
Die häufigste Ursache ist eine Einstellung in IN-FORM.

  1. Rufen Sie den Mitarbeiter, für welchen die Synchronisation eingerichtet ist, in der "Mitarbeiterkartei" von IN-FORM auf.
  2. Wechseln Sie auf das Register "Anpassungen" und wählen Sie in der Baumstruktur "Mobil-Synchronisation" aus.
  3. Klicken Sie auf Einstellung Adressen
  4. Prüfen Sie, ob mindestens eines der Kontrollkästchen Kunde, Lieferant, Sonstiges oder Mitarbeiter aktiviert ist.
  5. Falls keines der Kontrollkästchen aktiviert ist, aktivieren Sie mindestens einen Adressentyp.