Seminare maßgeschneidert

Unser Seminarangebot ist maßgeschneidert: Für blutige Anfänger oder ausgefuchste Profis, einen ganzen Tag lang oder nur ein paar Stunden am Abend. Lernen Sie gemeinsam mit anderen Anwendern, wie Sie Ihre Software optimal nutzen können.

Die Teilnahme an einem IN-Software Seminar ist ein wichtiger Baustein zur effektiven Programmnutzung:

  • Tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus.
  • Lernen Sie in entspannter Atmosphäre, ungestört vom Tagesgeschäft.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Leistungsfähigkeit Ihrer Software.

Mehr Effektivität bedeutet für Sie: Mehr Zeit für das Wesentliche!

Sie haben noch Fragen?

Wählen Sie aus:

Vom ersten Angebot zur Rechnung

(Tages-Seminar 09:00 - 16:30 Uhr)

Von Anfang an ein guter Start! Sie sind neu in Ihrer Firma oder haben IN-FORM neu gekauft? Dieses Seminar ist ideal für Einsteiger und alle, die noch nicht mit der Software IN-FORM gearbeitet haben.

Schulungsumfang im Detail

Die Grundlagen der Adressen-/Artikelkartei

  • Sinnvolles Anlegen von Adressen, Verwalten von Ansprechpartnern, Zahlungskonditionen, Lieferanschrift und Notizen.
  • Effektives Verwalten von Artikeln, Montageminuten, Textbausteinen.
  • Suchen, Finden, Sortieren sowie Speichern von Suchvorlagen.
  • Erstellen verschiedener Ausdrucke wie Listen, Etiketten, Speichern von Druckvorlagen und Druckmustern.
  • Einrichten von Papierdesign und Drucker.
  • Anlegen und Formatieren von Artikel und Texten.
  • Speichern von Einkaufspreisen, Verkaufspreisen und Stundenlöhne.

Erstellen von Angeboten und Rechnungen

  • Eingabe der Kopfdaten, Festlegung von Überschriften, Nutzung Stichwort und Betreff, Auswahl Adresse und Ansprechpartner.
  • Einbindung von Schriftstücknotiz, Dokumentenablage, Textbausteinen und Titeln.
  • Alternativ-, Pauschalpostionen, Zwischensummen und Titelsummen, Zuschläge und Nachlässe.
  • Positionen kopieren und einfügen.
  • Seitenansicht und Drucken von Angeboten/Rechnungen.
  • Erstellung einer Rechnung aus dem Angebot mit Lieferdatum und individuellen Start- und Schlusstexten.
  • Ablage von Informationen, Unterlagen, Bildern etc. zu einem Angebot.
  • Status Ihrer Angebote (Dokumentenschutz).
  • Angebote kopieren und weiterverarbeiten.

Verwalten Rechnungsausgangsbuch und Mahnwesen

  • Erzeugen einer Belegliste sortiert nach Monat.
  • Festlegen der Einstellungen der Mahntexte, Mahnstufen und Fälligkeiten.
  • Ausdrucken von Mahnungen mit individuellen Informationen.

Komfortabler & schneller

(Tages-Seminar 09:00 - 16:30 Uhr)

Kleiner Aufwand - große Wirkung. Sie möchten nach einer Basis-Schulung mehr wissen oder Ihre Grund-Kenntnisse erweitern? Entdecken Sie Möglichkeiten, wie Sie aus Ihrer IN-FORM-Software mehr rausholen als die schlichte „bessere Schreibmaschine“. Tipps, Tricks und Aha-Erlebnis garantiert!

Schulungsumfang im Detail

Angebote und Rechnungen professioneller erstellen und verwalten

  • Anlegen von automatischen Start- und Schlusstexten individuell für jeden Ordner/ Register.
  • Effektives Verwenden von Stichwort, Betreff, Projekt, Wiedervorlage und Infofeldern.
  • Individuelles Gestalten der Symbolleiste in der Positionsbearbeitung.
  • Verwendung von Variablen im Angebot, Einfügen von Bildern und Tabellen.
  • Anlegen und Speichern von Jumbos, Jumbos mit Festpreis.
  • Erstellen von Abschlagsrechnungen und Schlussrechnungen, Abzug von geleisteten Zahlungen.
  • Abzüge von Baustrom, Bauwasser, Bauwesenversicherung.
  • Anlegen und Verwalten von Sicherheitseinbehalten.
  • Erstellung von Sammelschriften (z.B. aus 3 Lieferscheinen 1 Rechnung).
  • Speichern von individuellen Vorlagen zum Suchen und Drucken.
  • Erstellen und Anlegen von Angeboten unter Registern (Dokumentenschutz).
  • Schriftstückergänzungen von GoBD (Grundsatz zur Ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie Datenzugriff).
  • Materialjournal sinnvoll nutzen.
  • Mitarbeiter bestimmten Schriftstücken zuordnen.
  • Einsatz und Nutzung von Materiallisten, Nachkalkulation/Zeitwirtschaft, Alternativpositionen, Wunschpreis, Seitenansicht und Belegnummern.

Serienbriefe in wenigen Minuten erstellen

  • Anlegen von Merkmalen und Nutzung der Informationsfelder in der Adressenkartei.
  • Formatieren und Einfügen von Seriendruckfeldern, Bildern und Tabellen.
  • Einfaches Auswählen der Adressen zur Erstellung eines Briefes bzw. Serienbriefes.
  • Drucken und Verwalten von Briefen in der Zentrale.

Rechnungswesen

(Tages-Seminar 09:00 - 15:00 Uhr)

Das OPOS-Modul hilft Zeit und Geld zu sparen. Lernen Sie die genialen Kontrollmöglichkeiten Ihrer Software kennen. Damit Sie künftig ohne großen Aufwand alle Zahlen im Überblick haben. Ideal für Zahlenfüchse und Finanzjongleure im Handwerkerbüro und für alle, die ihr Forderungsmanagement sturmfest machen wollen.

Schulungsumfang im Detail

Allgemein

  • Allgemeines Wissen zur Dokumentenablage.
  • Einbindung/Nutzung von GoBD, Belegnummern, Kostenstellen und Kontenjournal.
  • Drucken von diversen Listen (z. B. Belegliste, OPOS-Liste, Datev-Liste...).

Ausgangsbelege/Mahnwesen

  • Übersicht aller offener Rechnungen und Gutschriften eines Kunden beim Erstellen eines neuen Schriftstückes.
  • Mahnvorschlags-/Risikoliste.
  • Automatisches Mahnen - ein Klick und zu allen fälligen Rechnungen wird eine Mahnung gedruckt.
  • Mahntexte und Mahngebühren einrichten.

Eingangsbelege/Überweisungen ohne Beleg

  • Erfassen von Eingangsrechnungen/Eingangsgutschriften.
  • Bezahlen von Eingangsrechnungen effektiv durch HBCI Online Banking.
  • Teilzahlungen, Überziehen von Skontofristen.
  • einmalige Überweisung.
  • wiederkehrende Überweisungen mit und ohne Erinnerungsfunktion.
  • Zahlungsvorschlagslisten.
  • Zahlungsprotokolle.

Bankauszüge/Kassenbuch

  • Erfassen von Bankauszügen.
  • Automatisches Ausziffern von Belegen bzw. Zuordnung der Geldein- bzw. Geldausgänge.
  • Führen eines Kassenbuches.

DATEV/FIBU-Schnittstelle

  • Anlegen und Bearbeiten von FIBU-Konten.
  • Schnittstellen zur Finanzbuchhaltung/DATEV: Funktion, Einrichtung, Kontrolle, Übergabe.

Chefseminar

(Abendseminar 16:30 - 20:00 Uhr)

Für Chefs und leitende Angestellte, die an professioneller Unternehmensplanung und übersichtlichen Auswertungen interessiert sind. Stellen Sie Ihre Fragen zur effektiven Projektkalkulation, Planung und Kontrolle! Diskussionen und Erfahrungsaustausch mit Kollegen runden das Seminar ab.

Schulungsumfang im Detail

Projektkalkulation

  • Unterschiedliche Möglichkeiten der Projektbearbeitung und Kalkulation
  • Arbeiten mit Lohnminuten und Stundenlohn, Funktionen Preistabelle und Wunschpreis
  • Abrechnung großer Objekte mit Aufmaß
  • Verarbeitung von Leistungsverzeichnissen (GAEB) und Ausdruck EFB (Einheitliche Formblätter)

Mit guter Planung und Kontrolle wissen Sie was läuft und was noch zu tun ist

  • Mitarbeiter- und Geräteeinsatz übersichtlich im Gruppenkalender
  • Ein Klick und Sie sehen alle wichtigen Informationen
  • Überblick zu offenen Vorgängen im Unternehmen auf einem Blick, damit nichts vergessen wird
  • Wie laufen Ihre Aufträge?
  • Wo wird in Ihrem Unternehmen Geld verdient?

Professionelle Organisation

(Tages-Seminar 09:00 - 15:00 Uhr)

Die reibungslose Organisation Ihrer betrieblichen Abläufe gewinnt für Sie immer mehr an Bedeutung? Lernen Sie, wie Sie schnell und gezielt Informationen zu bestimmten Vorgängen parat haben, ohne lange zu suchen. Für alle, die souverän und schnell Antworten auf Anfragen aller Art haben wollen; sei es von Kunden am Telefon, von Kollegen, oder vom Chef.

Schulungsumfang im Detail

Informationen, Kontakte und Termine

  • Was lief bisher mit einem Kunden oder zu einem Projekt? Nutzen Sie Ihre Zentrale?
  • Kontaktjournal pflegen: Wer hat wann, mit wem gesprochen/telefoniert? Was wurde vereinbart?
  • Mitarbeiter- und Geräteeinsatz im Gruppenkalender planen (welcher Monteur hat Zeit?)
  • Automatisch Termine auf das Handy (Smartphone) des Mitarbeiters übertragen oder von dort übernehmen.
  • Nutzung des Kommunikationssystems (Terminübersicht und E-Mail Textvorlagen).
  • Automatische Antwortmail gestalten.
  • Autonummerierung von Projekten.
  • Wie ist die Zahlungsmoral Ihrer Kunden?

Dokumente

  • Dokumentenablage: Monteurberichte, Eingangsrechnungen, Lieferscheine etc. da ablegen, wo sie hingehören: in Ihrem IN-FORM.
  • Einbindung externer Dokumente wie Rapporte, Skizzen, Fotos usw.
  • Schriftstücke direkt aus der Adresskartei für einen Kunden erzeugen und verwalten.
  • Kundendienstaufträge direkt in IN-FORM anlegen, automatisieren und verwalten (Kundendienstbericht).
  • Weg mit den Handzetteln - hin zum mobilen Monteur: Wie sieht das mit IN-FORM aus?
  • Rechnungen mit Sicherheitseinbehalt.

Projekte

  • Auftragsmappen: Was sind Projekte in IN-FORM und wie setzen Sie diese sinnvoll ein?
  • Excel-Auswertungen.

Zurück nach oben